5. Darmstädter

Nacht der spirituellen Lieder

21. März 2020

21. März 2020

von 19.30 bis ca. 21.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr

Stadtkirche Darmstadt

An der Stadtkirche 1, 64283 Darmstadt

Benefizveranstaltung
zugunsten des Malteser Hospizzentrums Darmstadt/Südhessen. Ambulanter Hospizdienst für schwer und lebensverkürzend erkrankte Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Begleitung von trauernden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

Eintritt frei • Spenden erbeten

Nächte der spirituellen Lieder

... gibt es bereits in vielen Städten. Sie sind ein Symbol des Friedens und der Verbindung zwischen Kulturen und spirituellen Wegen.

Gesungen werden kurze Lieder mit einfachen Melodien und Texten in vielfachen Wiederholungen, so dass alle leicht mitsingen können. Die Lieder handeln von Liebe, Mitgefühl, Respekt und Freude an der Schöpfung und entstammen verschiedenen spirituellen und kulturellen Traditionen aus aller Welt. Wir singen ganz aus dem Herzen, und durch das gemeinsame Singen und Klingen entsteht eine besondere Art der Verbundenheit untereinander.

Weitere Hintergründe zu den Liedernächten und Termine in anderen Städten: 

www.nachtderspirituellenlieder.de

Gemeinsam singen

mit SingleiterInnen aus der Region

 

Kontakt

Angela Brantzen

info@liedernacht-darmstadt.de

+49 175 65 22 757

Singleiterinnen

Elisabeth Hafermann

Singen ist eines der schönsten Geschenke an mein Leben.

Seit meinem 2. Lebensjahr singe ich

  • weil es mich glücklich macht

  • weil ich singend meine Stimmung ausdrücken kann

  • weil ich Kraft und Lebensfreude geschenkt bekomme

  • weil ich von meiner Liebe, zu Singen, abgeben möchte

  • weil Singen mich mit anderen verbindet

  • weil ich Gott und die Schöpfung lobpreisen möchte

  • weil Singen mich und alle Menschen körperlich, seelisch und geistig heilt

  • Singen hat nachweislich gesundheitsfördernde Wirkung

  • weil ich singend wachse und mich weiterentwickle

  • weil Singen mich mit anderen gemeinsam im Jetzt sein läßt (Flow)

 

Singen konnte/ kann ich in verschiedenen Chören und an unterschiedlichen Orten

  • Goslarer Kantorei

  • Helmstedter Kantorei

  • Chor an der Musikhochschule in Hannover

  • Marburger Bachchor

  • MagniChor Braunschweig

  • Konzertchor Darmstadt seit 1990

  • Singen mit Kindern seit 1992 in verschiedensten Gruppen

  • Privater Singkreis in Arheilgen seit 2013

  • 2016/ 2017 Weiterbildung zur Singleiterin für Heilsames Singen

Kontakt zu meinem Singkreis:

Email: e.hafermann@web.de, Mobil: +49 171 8698046
Spitzwegpfad 5, 64291 Darmstadt

Iris Zeuner

Singen ist meine große Leidenschaft.

„Musik ist die Sprache der Engel“, sagte der schottische Philosoph Thomas Carlyle. Stimmt! Vor allem aber ist Musik die Sprache, die Menschen miteinander verbindet – unabhängig von allen menschlichen Klassifizierungen. Ob wir Musik hören, gemeinsam musizieren oder singen, Musik findet ihren Weg in unsere Herzen.

 

Für mich ist es ganz besonders das Singen – alleine oder in Gemeinschaft, das mich glücklich macht. Schon mein ganzes Leben singe ich in Chören und begleite Andere mit meiner Gitarre. Ob im Kindergottesdienst, in der Jungschar, in der kirchlichen Frauen- und Seniorenarbeit oder in meinen Gottesdiensten: ein Leben ohne Gesang ist für mich unvorstellbar.

Ein echtes Geschenk war für mich die Weiterbildung zur Singleiterin für heilsames Singen. Sie hat mir noch einmal einen ganz neuen Zugang zu meiner Stimme eröffnet. Seit mehr als 20 Jahren singe ich mit großer Freude im Kirchenchor und Gospel-Projektchor, doch das heilsame Singen ist etwas Besonderes: Es geht nicht um Leistung, um „richtig“ singen, es geht um die Verbindung mit der eigenen Stimme, dem persönlichen Innersten. Dieses „im Einklang mit sich selbst und anderen sein“  ist im wahrsten Wortsinn heilsam, manchmal wirklich himmlisch!

Angela Brantzen

Singen bringt mein Innerstes zum Leuchten.

Ich liebe es, in und mit Gruppen zu singen, Menschen in die Welt des Klangs, der gemeinsamen Schwingung und zu sich selbst zu (ent-)führen - frei, ohne Leistungsdruck, einfach so wie jeder und jede ist.

In Gemeinschaft mit anderen zu singen, bedeutet für mich, Grenzen zu überwinden, Brücken zu schlagen und eine tiefe Form der Verbundenheit zu erleben. Das gibt Kraft, Freude und Hoffnung.

Wenn ich ganz in das Singen eintauche, führt es mich gleichzeitig zu mir selbst, öffnet mein Herz, bringt meine Seele zum schwingen und mich in Kontakt mit meinem Innersten. Heilsame und Spirituelle Lieder unterstützen dieses Sing-Erleben in besonderer Weise.

Durch meine Singgruppen und Singveranstaltungen möchte ich diese urspüngliche und befreiende Art des Singens immer mehr Menschen zugänglich und erfahrbar machen. Weitere Informationen zu meiner Arbeit:
www.angela-brantzen.de

Sonja Gerster

Singen verbindet und macht frei.

Über 40 Jahre meines Lebens war meine Singstimme eingesperrt ... in einen Käfig des „ich trau mich nicht“. Dann erst habe ich angefangen mich mit Klang und Stimme und Rhythmus zu beschäftigen, mich auszuprobieren, mich zu trauen … und heute könnte ich ohne all das nicht mehr sein. Singen ist ein wesentlicher Teil meines Lebens und meines Selbst geworden ... und natürlich singe ich am liebsten in der Gruppe, weil gemeinsames Singen tiefer verbindet als viele andere Aktivitäten und weil ich es liebe, in gemeinsamem Klang „zu baden“.
Und manchmal wird Singen für mich zum Gebet und zur Meditation.

Ich singe im

 

Weiterbildungen und Seminare:

 
 
 
 

Jutta Weis

Singen macht solche Freude!

Singen öffnet das Herz und befreit die Seele. Es entspannt, entstresst und bringt mich noch tiefer mit mir selbst in Verbindung. Ich bin im Jetzt – keine Chance mehr, an Sorgen oder Probleme zu denken. Heilsames Singen macht gute Laune und ist ansteckend! Die Musik bringt den Menschen zum Leuchten, zum Strahlen. Sein wie ich bin – in der Gemeinsamkeit.

Seit ich 2008 mit Alwine Deege das heilsame Singen und Chanten kennenlernte veränderte sich mein Leben von Grund auf. Zuerst sang ich alleine für mich, mit der Weiterbildung zur Singleiterin für heilsames Singen bei Wolfgang und Katharina Bossinger im Jahr 2015 wurde das Singen und Begleiten der Lieder auf der Gitarre zum Selbstläufer. Die Freude und Begeisterung für die Lieder und die Verbundenheit mit den Menschen in der Gemeinschaft ist ansteckend und zieht immer weitere Kreise.

Seit 2016 singe ich regelmäßig im Hospiz, leite weitere Singgruppen und gebe Gitarrenunterricht. Singen beseelt – frei vom Anspruchsdenken und Leistungsdruck entsteht ein Flow, ein Getragensein, eine Herzensverbindung der Menschen untereinander. Der Alltag fällt ab und die Lebensfreude wird spürbar.

 

Weiterbildungen und Seminare:

  • Singleiterin für Heilsames Singen

  • Singleiterin für Altersheime und Senioren

  • Teilnahme an zahlreichen Workshops und Seminaren (Singen / Gitarre)

 

Kontakt:

E-Mail: jutta.pr@web.de

Mobil: +49 160 97513139

 

Nächte der spirituellen Lieder in Darmstadt

Rückblick

3. Darmstädter Nacht der spirituellen Lieder

Am 16. März 2019 in der Auferstehungskirche Ahrheilgen

Mit Elisabeth Hafermann, Iris Zeuner, Sonja Gerster, Jutta Weis und Angela Brantzen.

In Arheilgen kamen 180 Sängerinnen und Sänger zum gemeinsamen Singen zusammen. Vielen Dank für die Spenden, die wir den Hospizverein Pfungstadt überreichen konnten: 1060 Euro!

2. Darmstädter Nacht der spirituellen Lieder

Am 17. November 2018 in der Stiftskirche Darmstadt

Mit Elisabeth Hafermann, Iris Zeuner, Petra Baumgart und Angela Brantzen.

Bei unserer zweiten Liedernacht sind über 200 Menschen zum gemeinsamen Singen zusammengekommen. Für uns ein sehr bewegender Abend. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitsängerinnen und Mitsänger - auch für die zahlreichen Spenden. Wir konnten dem Elisabethenhospiz 1482 Euro überreichen.

1. Darmstädter Nacht der spirituellen Lieder

Am 26. Mai 2018 in der Waldorfschule Darmstadt-Eberstadt.

Mit Elisabeth Hafermann, Iris Zeuner, Sonja Gerster und Angela Brantzen.

Es war so schön: Bei unserer ersten Liedernacht haben wir mit 100 Menschen gesungen! Danke an alle für das wunderbare Erlebnis und die Spenden. Wir konnten dem Malteser Kinderhospiz und Familienbegleitdienst Südhessen 717 Euro an Spenden überreichen.

Copyright © 2018-2019 Angela Brantzen     |     Impressum     |     Datenschutz

4. Darmstädter Nacht der spirituellen Lieder

Am 19. Oktober 2019 in der Friedenskirche Darmstadt

Mit Elisabeth Hafermann, Iris Zeuner, Sonja Gerster, Jutta Weis und Angela Brantzen.

In Arheilgen kamen 150 Sängerinnen und Sänger zum gemeinsamen Singen zusammen. Vielen Dank für die Spenden, die wir dem Evangelischen Palliativ- und Hospizverein Darmstadt überreichen konnten.